• 14 Gesetze der Lebensentfaltung
  • 14 Gesetze der Lebensentfaltung
  • 14 Gesetze der Lebensentfaltung
  • 14 Gesetze der Lebensentfaltung
  • 14 Gesetze der Lebensentfaltung
  • 14 Gesetze der Lebensentfaltung

Die 14 Gesetze der Lebensentfaltung

Schon Epikur forderte, dass ein System, das Lebensglück verspricht, im Einklang mit den Naturgesetzen zu stehen hat. Wer die 14 Grundgesetze der Lebensentfaltung und das damit verbundene Gedankengebäude kennt, hat die wirkungsvollste Basis für sein Lebensglück.

Einige psychologische Theorien sind wirksam, andere intellektuell interessant, jedoch für den Alltag unwirksam. Lassen Sie sich motivieren, sich immer wieder mit den 14 Grundgesetzen auseinanderzusetzen. Die beste Möglichkeit. sie in Ihrem Unterbewusstsein einzuprägen, ist, sie auswendig zu lernen.

Auswendig lernen heißt: Das Unterbewusstsein prägen; damit es unbewusst und damit ganz automatisch die 14 Grundgesetze nutzen kann. Autofahren lernt man, indem man alle Regeln auswendig lernt und sie dann vergisst. Erfolgreiches Reden lernt man durch Auswendiglernen aller Regeln der Rhetorik, die man dann vergisst, um sie dann wie ganz selbstverständlich unbewusst anzuwenden. Genauso können wir auch erlernen, ein wertvolles Leben zu führen. Und indem Sie die 14 Grundgesetze auswendig lernen, werden Sie diese auf natürliche Weise im Alltag nutzen. Leben sich entfalten zu lassen, im Einklang mit der Natur zu leben – dies ist unser gemeinsames Motto. Im Folgenden wollen wir jedes der 14 Grundgesetze der Lebensentfaltung näher betrachten.

Quelle: Nikolaus B. Enkelmann.
In Anlehnung an das Buch: Die Formel des Erfolgs